Wie ich beinahe 32768 Backlinks in 15 Tagen generiert hätte

Beinahe wäre es mir gelungen in nur zwei Wochen 32768 Unique Links einzusammeln, doch leider haben mich mein Gewissen und meine philanthropische Ader daran gehindert, den ultimativen Stöckchen Kettenblog Beitrag auf’s gemeine Bloggervolk loszulassen.

Inspiriert durch Kettenbrief Spammails vom Kaliber der gerade eingelaufenen “Ich verdien mich dumm und dämlich” Variante, kam mir die Idee, man müsste so etwas doch auch über die Blogosphäre umsetzen können. Hier nennen sich Kettenbriefe meistens Stöckchen und sind noch nicht so angefeindet wie Kettenbriefe in Mails. Bei Kettenbriefen geht es immer darum, dass der Initiator alles absahnt, ein paar gierige Mitstreiter vielleicht auch noch etwas abbekommen (womit für ausreichende Mitmach-Motivation gesorgt wird) und der große Rest der Mitmacher in die Röhre guckt.

Übertragen auf einen Kettenblog-Artikel hiesst dass, man schreibe einen Artikel, verspreche Gott und der Welt und allen Teilnehmern einen ähnlichen Erfolg wie man ihn selber haben wird – und gehe dann in Deckung.

Binärbaum Alles andere ist dann reine Mathematik. Man verlinkt zwei Weblogs, fordert die Betreiber zum Mitmachen und Mitlinken auf und rechnet den Mitmachern vor, wie aus 2 Blogs im nächsten Durchlauf vier Weblogs werden und so weiter. Nach 3 Tagen hat man 8 Blogfolger beisammen, nach einer Woche weisen schon 128 Links auf den eigenen Beitrag und nach 14 Tagen haben 16384 Blogs ihren Anteil zur Link-Pyramide beigetragen.

Jetzt wird es langsam Zeit die Reissleine zu ziehen, die Verdopplung auf 32768 Backlinks wird noch mitgenommen, danach ist Schluss mit lustig. Eine entsprechende Formulierung in der textlichen Beschreibung sollte das irgendwie schon möglich machen. Ansonsten wäre die Gefahr gegeben, dass Google von der Sache Wind bekommt und gegensteuert. Dauerte die Aktion nämlich noch eine Woche länger an, dann würden 16.777.216 Backlinks auf die Ursprungsseite verweisen – diese Linkmacht würde die Seite selbst an Googel vorbei katapultieren und wahrscheinlich den PageRank Balken der Google Toolbar sprengen.

Ja, so ist das. Wenn und Hätte. Wenn ich das gemacht hätte, hätte ich jetzt 32768 Backlinks mehr auf der Habenseite zu verbuchen. Doch ich bin einfach nicht hart genug für solch eine menschenverachtende Aktion. Ich möchte es keinem Blogger zumuten 15 Tage auf den großen Erfolg warten zu müssen.

BILDblog
Spreeblick
Basic Thinking
law blog
Blogs!
Dr. Web Weblog
Ehrensenf
Der Shopblogger
netzpolitik.org
Werbeblogger
Nerdcore
wirres.net
MC Winkels weBlog
Horst Schlämmer
Indiskretion Ehrensache
Beetlebum.de
medienrauschen, das Medienweblog
Stefan Niggemeier
Riesenmaschine
Der Schockwellenreiter
pixelgraphix
praegnanz.de
Rebellen ohne Markt
elektrischer Reporter
VS-Geheim
Mac Essentials
Irgendwas ist ja immer
popkulturjunkie.de
Mein Parteibuch
fscklog
PR Blogger
lummaland
GoogleWatchBlog
Readers Edition
1x umrühren bitte
JOBlog
Besserwerberblog – Marketing für Besserwerber
peruns weblog
bueltge.de [by:ltge.de]
BloggingTom
anke gröner
Fontblog
einfach persoenlich
Wir nennen es Arbeit
Hauptstadtblog
Fischmarkt
ConnectedMarketing.de
Mario Sixtus
PhotoshopWeblog
re:publica07
agenturblog
popnutten : le blog plus cool
S-O-S SEO Blog
ANDERS denken
F!XMBR
der LeuMund
YAMB.BETA²
taxiblog.de
Frank Helmschrott
turi2.de
Knuts Blog
F5 – Die fünf Filmfreunde
USA Erklärt
Buchhändleralltag und Kundenwahnsinn
Trendhure.com
DonsTag
telagon sichelputzer
Internetmarketing-News.de
blog.tagesschau.de
Industrial Technology & Witchcraft
Fefe’s Blog
Exciting Commerce
bloggen für den Weltfrieden
Daily Me
sinn-frei.com
admartinator.de
Das E-Business Weblog
Waschsalon
Trackback
dittes.info blog
Textspeier
Brainblog
orschlurch.de
“Der Walther” Saftblog
best-practice-business.de/blog
Wortfeld
NachDenkSeiten
StudiVZ – BBC
Blogpiloten
Starfrosch
Lizas Welt
tvblogger
BooCompany
web2null
Abmahnung
Lyssas Lounge
Die wunderbare Welt von Isotopp
CIO Weblog
Webkrauts!
Politically Incorrect

Deshalb habe ich mir gedacht, anstatt einen binären Baum zu nehmen und alle ewig warten zu lassen, nehme ich lieber einen 100-nären Baum (die deutschen Blogcharts), dann haben wir das gleiche Ergebnis schon nach 2,5 Tagen im Sack und keiner muss unnötig warten. Ganz nebenbei hätten wir dann nach 5 Tagen nicht nur die PageRank Toolbar gesprengt, sondern wohl auch das ganze Internet :)

Also, einfach verbloggen, noch hundert neue Blogs dazunehmen, Rücklinken auf die Vorgänger nicht vergessen und das Stöckchen brav weiterreichen. Alles klar? Ihr wisst Bescheid.

14 Gedanken zu „Wie ich beinahe 32768 Backlinks in 15 Tagen generiert hätte“

  1. Und das StudiVZ Blog fällt auch schonmal weg,das gibt es schon seit Monaten nicht mehr. Nur noch 99 (Oder ihr nehmt Platz 101 mit rein)
    Viele werden gar nicht mitmachen (Bildblog).
    wenn das irgendwann bei mir ankäme, hätte ich das Problem, dass ich gar keine 100 Blogger kenne.

    Antworten
  2. 32768 Backlinks ?!? LoL, ich denke einige deiner Leser die deine Seite in ihrem Blogroll haben würden sich schon über einen Backlink von dir sehr freuen! ;)

    Antworten
  3. s4d, hätteste den link drin gelassen, hätteste jetzt einen bekommen :)

    mal ein kurzes wort zur blogroll, die hier im blog sprengt eigentlich schon den rahmen. irgendwann werde ich die blogroll wohl mal auslagern müssen, dann kann ich aber auch noch ein paar mehr blogs, und vor allem weniger seo-nahe blogs, mit dort aufnehmen.

    ich habe auch mit absicht die blogcharts und z.b. keine seo blogs genommen, denn dann wäre ich hier gefahr gelaufen tatsächlich ein kettenbloggen loszutreten, welches aufgrund seiner übertriebenen art und seo lastig keit dann vielen normalen blogger ziemlich quer aufgestoßen wäre.

    Antworten
  4. In der Liste bist du auf Platz 53.
    Ich werde meine Bookmarks also mal umsortieren müssen.

    Der beste Backlink überhaupt, wie ich finde… Aber das passt eben nicht so in die wunderschöne SEO-Welt. .-)

    Antworten
  5. gerald, du warst ein 3/4 Jahr drinnen, ich muss dir doch aufgefallen sein? Ich war der, der deinen blog soo gepusht hat ;)
    und dein archiv umgegraben hat, das habe ich jetzt davon!

    lg,
    s4d

    Antworten
  6. Und mich juckt es gerade ganz schlimm. Wieso ist Horst Schlämmer ein nofollow Opfer? Der arme Horst! Nur weil sein Chef Hape Urlaub macht und Dir das nicht passt? :)

    Gruss

    Antworten

Schreibe einen Kommentar