S-O-S meets seoFM

Hat mich der Mediadonis doch noch dran gekriegt. Nachdem mich Marcus auf der Abakus Pubkonferenz angesprochen hatte, ob ich nicht mal beim WebmastersOnTheRoof-Podcast teilnehmen wollte und ich ihm (vom Spargelschnaps beschwingt) meine Zusage gegeben hatte, konnte ich meinen ersten Auftritt eine Zeit lang noch rausschieben. Erst war es die Elternpflegschaftsitzung, in der Woche darauf der runde Geburtstag meiner Mutter, doch dann wurde es eng letzte Woche. Ich hatte keinerlei Verpflichtungen für den kommenden Dienstag ;-)

Was konnte ich bloß tun um meinen Auftritt zu verhindern. Die Magen-Darm Grippe wollte ich nicht schon wieder strapazieren, meine 15 Messe- und Seminar-Absagen dieses Jahr hatten meine Glaubwürdigkeit sowieso in Mitleidenschaft gezogen, da blieb also nur noch eine unverdächtige Aktion als letzte Hoffnung übrig. So was wie höhere Gewalt wäre nicht übel – und da ereilte mich der Gedankenblitz. Man müsste einfach nur die Ausstrahlung der Sendung verhindern.

Damit kein SEO Verdacht schöpfen konnte und auch scharfe Denker wie Fridaynite die Sabotage nicht erkennen konnten, lag es nahe nicht nur Webmasterradio auszuschalten, sondern dem Ganzen eine sehr viel größere Dimension zu verpassen. Warum nicht einfach “alle” Internet-Radio Sendungen der USA ausschalten? Gedacht, getan. Habe kurz den Hörer in die Hand genommen, ein paar Drähte glühen lassen und 2 Stunden später wurde der Day of Silence ausgerufen.

Jetzt noch unschuldige Miene am Telefon aufsetzen, Marcus auf nächste Woche vertrösten, wohl wissend, dass erst ich in Urlaub fahr, er danach schon in den USA sein sollte und keine Zeit zum Podcasten haben würde – und alles wär geritzt. Welch ein durchtrieben genialer Plan :)

Dumm nur, dass Marcus den Eddie von Webmasterradio belabern konnte, wenigstens die Show recorden zu dürfen, damit sie später aus dem Archiv abgespielt werden konnte. Also nix Live-Streaming, aber Konservenfutter war möglich. Und so nahm das Unvermeidliche seinen Lauf und mir blieb nur noch ein lautes S O S auf der Dachterrasse zu verkünden übrig.

Der Start war holprig, der Aufnahme-Start hatte sich um mehr als 30 min verschoben. Der erste Telefonanruf war ein einziges Rauschen und Brummen, beim zweiten Versuch klappte es dann mit der Verbindung und die Show konnte beginnen.

Zuvor konnte man sich noch im Mediadonis Chat Live-Bilder von Mediadonis und Fridaynite anschauen und beobachten, mit welchen Kapriolen die Jungs die Wartezeit überbrückt haben :)

Zur Sendung: Aufgrund der transatlantischen Verbindung und der damit verbundenen Zeitverzögerungen kommt es immer mal wieder vor, dass man seinem Gegenüber ins Gespräch quatscht bzw. Gesprächsübergaben missraten können. Ich hoffe, dass euch die Sendung dennoch gefallen hat, dass ich mich dem typischen seoFM Chaos gut genug anpassen konnte (unvorbereitet genug war ich ja dafür) und dass ihr mir als Leser trotz oder auch wegen dem weiterhin treu bleibt ;-)

7 Gedanken zu „S-O-S meets seoFM“

  1. Schliesse mich der Aussage von SEO Expert Blog an und fand die Sendung super. Der Plan zur Vermeidung liest sich cool, falls wir uns net mehr Lesen auf jeden Fall einen schicken Urlaub :)

    Gruss
    Andre

    Antworten
  2. mehr davon. Ich fand die Show ziemlich gut. So wie die beiden vorher schon wieder rumgealbert haben konnte eigentlich nichts prouktives bei raus kommen. Aber dann kam Gerald. Nein nicht Gerald wurde zum WOTR, sondern WOTR wurden zu Gerald :-)

    Mehr davon!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar