Arcor dns-blockiert YouPorn

Es ist passiert. Arcor hat gehandelt (und musste es aus juristischen Gründen auch), die Website youporn.com wird seit heute wieder blockiert. Interssanterweise habe ich diesmal über einen Kommentar zuerst davon erfahren, den Leser Chris hier abgegeben hat:

Arcor sperrt YouPorn

Seit heute, 23.10.07 hat der Netzbetreiber Arcor aufgrund einer Landgerichtsverfügung aus FFM die Seite endgültig gesperrt.

Mal sehen, wieviele andere Sites darunter zu leiden haben – bei der letzten Sperrung waren ja auch einige blogs und “jugendfreie” Sites gleich mitverschwunden.

Arcor weist darauf hin, dass wegen der Sperrung von Domains der Kunde kein Sonderkündigungsrecht habe.

Armes Deutschland – Nicht nur in China gibt`s Zensur.

Erst später fand ich dann die Meldung beim Spiegel: Arcor blockiert Zugang zu Youporn. Manchmal sind Blogs als Nachrichtenquelle schneller als alle anderen Dienste ;-) Wie die Sperrung vonstatten ging kann man ebenfalls sehr schön in einem Weblog erfahren: Arcor hängt DNS für youporn.com um.

Das ist jetzt für die 2,4 Millionen DSL-Kunden bei Arcor aber eine gute Nachricht. Der Schutz läßt sich leicht umgehen, für einige Juristen könnte er aber aufgrund technischer Überforderung durchaus unüberwindlich erscheinen – und sein ;-)

6 Gedanken zu “Arcor dns-blockiert YouPorn”

  1. Ob man den Schutz von Kindern als Zensur betrachten möchte, darüber kann man streiten.
    Besser, als das Internet zu zensieren (bzw. den Zugang) wären natürlich Eltern, die auf ihre Kinder aufpassen. Aber das kann man anscheinend nicht verlangen.
    Das Problem bei den Seiten ist ja wohl, wenn ich das in letzter Zeit im Radio richtig mitbekommen habe, dass man sein Alter dort nicht wirklich verifizieren muss. Die Seiten sind also für jeden zugänglich.
    Nur: solche Seiten findet man nicht durch Zufall, vor Allem, da sie ja auch aus dem Google Index entfernt wurde, geht ein Kind also auf diese Seite, kann man davon ausgehen, dass es dies ganz bewusst macht.

  2. Herrlich! Soweit ist es also gekommen, dass Provider jetzt schon auf dem Niveau der Great Wall of China Seiten blocken… Und das man einfach mal einen Proxy benutzt ist wahrscheinlich auch das erste was Otto-Normalverbraucher probiert, oder? Da braucht man noch garnicht Richtung TOR zu schielen…

  3. Kann mir vielleicht mal einer sagen, warum dann nicht ALLE provider zur sperre verdonnert werden? Theoretisch sollte man dann ja doch ein SOnderkünd.recht haben, weil man gegenüber anderen providern klar benachteiligt wird!

Schreibe einen Kommentar