ǝlƃooƃ noʎ ʞɔnɟ hot trends bombe

Da hat ein Scherzbold Googes Hot Trends mißbraucht, um Traffic für seine Seite zu schaufeln. Auf kreative Art und Weise. Erinnert schwer an den Fall mit dem Swastika Symbol in Google Hot Trends. Wie dem auch sei, auf sollche Ideen muss man erst einmal kommen. Und sicher wird die Zeichenfolge “ǝlƃooƃ noʎ ʞɔnɟ” auch nicht im jedem Browser vernünftig angezeigt.

Was sicherlich am interessantesten an der Sache sein dürfte, wie schafft man es in die Spitze der Hot Trends und was kommt bei so einer Aktion an Traffic zusammen. Ein Trick den der Bursche wohl angewendet hat. Neben dem passenden Blog Beitrag ǝlƃooƃ noʎ ʞɔnɟ als Ausgangsbasis, hat er (kann auch Sympathisant gewesen sein) in Wikipedia einen Artikel reingepflanzt und Social Media Dienste für sich arbeiten lassen. Wie auch immer der Startschuss dafür gelegt wurde. Irgendwann geht dann die Post von alleine ab, die Blogger springen auf den Zug und die Bombe zündet ;-)

Bleibt die Frage, wie stellt man die Texte auf den Kopf, dazu hier eine Diskussion und im GoogleWatchblog der Hinweis auf ein passendes Tool. Die Kunst der Textverdrehung liegt also in der Suche und Auswahl passender Fonts und Sonderzeichen.

10 Gedanken zu „ǝlƃooƃ noʎ ʞɔnɟ hot trends bombe“

  1. ɹddılɟ :ɐɯǝɥʇ ɯnz dn-ʇɹɐʇs 0˙2 qǝʍ uıǝ ɟnɐ ʇuuɐdsǝƃ ǝllɐ uǝʇɹɐʍ ɹıʍ ˙ʇddılɟǝƃ ɹǝpǝıʍ pɹıʍ sǝ ˙ʇıǝʍos lɐɯuıǝ ɹǝpǝıʍ ʇsı sǝ ‘ınɥ

    ɐɹǝdo ɹüɟ ʇǝƃpıʍ dılɟ-ʇxǝʇ uıǝ ʇqıƃ sǝ

    Antworten

Schreibe einen Kommentar