Googles Halloween

halloween08.gif

Was für ein Spektakel. Google feiert Halloween. Und läßt Webmaster und SEOs hautnah dran teilhaben. Ob es sich tatsächlich um Vorbereitungen für den Weihnachtsindex handelt oder ein großes Update noch größere Zeit in Anspruch nimmt, momentan fühlen sich viele Webmaster an der Nase geführt. Google gibt Süßes oder Saures, nur irgendwie ohne sichtbaren Plan dahinter. Minütlich ändern sich die Serps, wechseln Seiten ihre Positionen oder tauchen völlig ab. Anderswo kommen längst tot geglaubte Zombies wieder hoch. So ein Durcheinander hat es lange nicht mehr gegeben. Zur Schonung der Nerven empfehle ich – Computer runter fahren und Halloween feiern gehen. Anders ist das Google Tohuwabohu nicht auszuhalten ;-)

12 Gedanken zu “Googles Halloween”

  1. Ich hoff auch das das Ganze vorübergehend ist. Im Schnitt halten sich positive Änderungenund negative Änderungenzwar die Waage, aber die alten Serps waren mir dennoch lieber.

    Grüße

  2. Heute scheinen die Änderungen dann doch wieder rückgängig gemacht worden zu sein.
    Ich denke es steht uns trotzdem mal wieder ein typischer Google Dance bevor, bloß in einer anderen Qualität als das gestern…

  3. War ja doch alles nur Theater. Warum sollte auch an einem einzigen Tag sich die Google-Welt so verändern – und das mit Auswirkungen bis Weihnachten – wo die Rangfolge doch seti Jahren permanent und kontinuierlich neu bestimmt wird?

  4. Da scheinen sich die SERPs wieder annähernd an die alten Ergebnisse eingepegelt zu haben. Womit diese starken Schwankungen zu tun haben, kann nur gemutmaßt werden – ich glaube, dass das ein Test für zukünftige Umstellungen war.
    Resümierend kann ich jetzt nur feststellen, dass an viel mehr Stellen die so genannten “Shopping Ergebnisse” – 3 Produkte untereinander zwischen den natürlichen Suchergebnissen präsentiert werden.

  5. OMG, hätte ich die Postings in Blogs und Foren nur früher gelesen, wäre mir viel Ärger erspart geblieben.. Meine Seite ist total verschwunden, und Panik war angesagt.

    Danke für den Hinweis mit dem Weihnachtsindex, werde ich mir zu Gemüte führen.

Schreibe einen Kommentar