Ist Facebook der neue Google Killer?

Eine interessante These, die da Julius Dreyer auf seo.de verbloggt hat. Facebook wird zum großen sozialen Aggregator und Datensammler und entwickelt sich dadurch immer mehr zu einem echten Google Killer.

Meine Meinung: Beide Dienste werden sich in Zukunft sicherlich immer mehr in die Quere kommen und versuchen Besucher und Geschäft abzujagen, aber ich glaube, bevor Facebook Google zu sehr in die Quere kommt, wird es von Google aufgekauft ;-)

6 Gedanken zu “Ist Facebook der neue Google Killer?”

  1. Das meinte ich mit der komfortablen 15 Millarden Bewertung durch Microsoft. Ein derartiger Preisstempel schreckt nicht nur potentielle Käufer wie Google ab, sondern bringt sicherlich auch Einiges an Kleingedrucktem mit sich, was z.B. eine Beteiligung durch Google erschwert oder für einen gewissen Zeitraum ausschließt.

    Ich glaube eine Übernahme wäre für Google nicht so einfach gewesen, und ist zum jetztigen Zeitpunkt nahezu unmöglich.

  2. Da doch noch sehr wenige überhaupt was über Facebook wissen und google jeder kennt der internet hat …. denke ich wird es google trotzdem noch schaffen facebook aufzukaufen bevor es wirklich zum Killer werden kann….

  3. nun, die Möglichkeit besteht natürlich, aber glaubst du wenn es Mark Zuckerberg ums Geld gehen würde hätte er nicht schon früher zugestimmt. Ich glaube dem geht es lange nicht mehr um persönlichen Reichtum, da er den sowieso als gesichert ansehen kann. Vielmehr will der mit “seinem Baby” die Welt verändern.

    Abgesehen davon, wird Google 15 Milliarden (weniger wäre ja doof) auch nicht einfach so ausgeben. Also ich glaube wirklich der Zug ist abgefahren…

  4. Also, der Artikel hier ist ja nun schon ein paar Tage älter. Interessant ist er aber meiner Meinung nach immer noch, wenn nicht sogar mehr denn je. Vor 2 Jahren war die Frage: “Ist Facebook der Google Killer?” eine der Fragen, die oft verneint wurde, weil Google vor 2 Jahren noch viel fester im Sattel saß als heute. Mittlerweile hat sich aber einiges geändert. Facebook könnte sich insofern wirklich noch als Google Killer erweisen, indem es Google in wichtigen Segmenten das Wasser endgültig abgräbt. In Sachen Verweildauer ist das ja schon passiert. Bei Facebook sind die Leute endlos lange online, viel länger als bei Google. Interessant wird es jedoch erst werden, wenn Facebook beginnt, Google in Sachen Display Werbung richtig Konkurrenz zu machen. Damit meine ich nicht die Display Werbung innerhalb von Facebook, sondern die Möglichkeit, ein Konkurrenzprodukt zu AdSense für Seitenbetreiber auszurollen. Auch wenn nur um die 20% der Werbeinnahmen von Google auf das Konto von AdSense gehen, wäre das trotzdem ein empfindlicher Schlag. Außerdem würde es zeigen, dass Google verletzlich ist – in seinem Kerngeschäft.

Schreibe einen Kommentar