Ein Lebenszeichen

Es wird Zeit mal wieder ein Lebenszeichen von mir zu geben. Das SOS Seo Blog schläft schon viel zu lange seinen Dornröschenschlaf. Das ist nicht nur der Sichtbarkeit in den Suchmaschinen abträglich, das ist auch gegenüber den alten Stammlesern schade. Wobei es Blogs mittlerweile auch deutlich schwerer haben, auch viele Seo-Blog Kollegen aus alten Zeiten lassen es immer ruhiger angehen oder verlagern ihre Aktivitäten nach Facebook, Twitter und/oder Google+. Und Verlagern ist dabei eher im passiven Sinne zu verstehen, es wird gepostet, geliked und geshared, aber leider bleibt dabei oft die Qualität und der Umfang früherer Blogbeiträge auf der Strecke. In Facebook & Co. verlieren sich zudem die Informationen viel schneller, kaum ein Leser wühlt sich durch vergangene Zeiten und Zeilen, dazu passiert im Hier & Jetzt schon zu viel – wartet die Ablenkung doch an jeder Ecke. Die Halbwertszeit von Informationen ist auf den sozialen Plattformen ungleich niedriger als im guten, alten Weblog.

Ich frage mich auch, wie wir auf Dauer mit diesem Information Overflow umgehen werden. Sind wir dafür überhaupt gebaut? Oder hat uns die technische Entwicklung hier schon überholt. Werden wir mit diesen Datenmassen auf Dauer fertig oder kommt es in ein paar Jahren zu einer deutlichen Beruhigung im sozial verknüpften Leben? Kommt es in Zukunft vermehrt zu Social Media Opfern und erleiden Massen von Facebookern ihren sozialmedialen Burnout? Ich würde mich nicht wundern, wenn’s so kame. Und welchen Namen werden wir diesem Phänomen geben? Hat jemand einen guten Vorschlag zu machen?

9 Gedanken zu “Ein Lebenszeichen”

  1. Oh Gerald, da sprichst du ein sehr spannendes Thema an! Geht mir mit suchmaschinentricks.de genau so und eine Lösung habe ich auch nicht. Wäre fast ne Session auf der Campixx wert …

  2. Viele Fragen. In Oberfranken sagt man: wer viel fragt, geht lang irr. Spässle. Meine Beobachtung ist, dass die junge Generation mit dem Overflow viel entspannter umgeht als meine (50iger). Und ich erinnere mich an eine Diskussion vor etwa 10 Jahren, als ein Vortragender den Informations-Overflow beklagte. Meine Haltung war damals (noch 40iger). Kein Problem. Aber dennoch.

    Ich bin sehr sicher, dass sich die Fülle der Information Struktur erhalten wird. Flipboard für ipad ist ein Super Tool in Verbindung mit dem Google-Reader. Natürlich ist noch Arbeit nötig die richtigen Blogs per RSS einzubinden und auch den richtigen Leuten zu folgen. Also solchen, die gut “spreaden” und solchen, die auch selbst etwas zu sagen haben. Und dann bin ich plötzlich in einer sehr komfortablen Situation. Ich wähle aus: Information und Informationstransportierende. Mir gefällt das.

    Vielleicht verhält es sich auch evolutionär. Wer gut mit der Verarbeitung der Informationsflut klar kommt hat die besseren Chancen.

  3. Tja, vielleicht sollte man auf der Campixx mal eine Session zum Thema ich hatte mal einen SEo Blog was nun machen? ;-) Ach hat Stefan auch schon vorgeschlagen sehe ich gerade. na dann sollten wir das doch mal tun. Dem Punk geht es in den letzten 3 Jahren auch nicht so gut ….

  4. @Guenthers Post – SMM, SMO und als Folge SMB (Social Media Burnout)

    Idee klingt lustig auch wenn es das sicher keineswegs ist. Durch Soziale Interaktionen werden SEO Blogs weniger beachtet bzw. weniger zeit investiert was Qualitativ gesehen sehr schade ist. Denn wie bereits beschrieben, das Sharen und Liken von Beiträgen ist nicht das gleiche als selbst einen informativen Artikel zu verfassen bzw. einen Informativen Artikel zu lesen. facebook fällt für mich aus allem sowieso komplett raus. das Netzwerk ist meiner Meinung nach total überlaufen und dient eher privaten Zwecken. Google+ hingegen finden ich sehr gut. Ich habe beispielsweise einen Kreis den ich “SEO” benannt habe. Hierin habe ich verständlicherweise nur SEOs gepackt so das ich meinen Stream darauf filtern kann und mir demenstprechendet nur Beiträge aus diesem bereich angezeigt werden. Gleiches habe ich mit “Social Media”. So ist man relativ auf dem laufenden und bekommt wenigsten mit wenn irgendwo ein guter Beitrag gepostet wurde da dieser in der regel von mehreren SEOs geteilt wird.

    So jetzt aber genug geredet…Würde mich freuen mal wieder regelmäßig was zu lesen.

    Gruß an alle die der Onlinesucht verfallen sind :-)

Schreibe einen Kommentar