Suchmaschienenoptimierung

Der Klassiker unter den Rechtschreibfehlern und irgendwo auch der Klassiker unter meinen alten SEO-Beiträgen auf der Hauptseite war die Geschichte über die Suchmaschienen-Optimierung. Die Anregung zu dem Beitrag hatte mir vor Jahren Suchmaschienen-Guru Klaus Schallhorn mit seinem Beitrag Suchmaschienen und kreative Sprachgestaltung geliefert.

Mittlerweile sind die Zahlen, die ich damals recherchiert hatte, etwas in die Jahre gekommen. Sie stammten aus der alten Suchmaschinentricks Keyword-Datenbank. Da sich diese Quelle seit damals nicht verändert hat, ich andererseits seit langem den kommerziellen Ableger der Keyword-Datenbank benutze, ist es nahe liegend die Daten einmal aufzufrischen. Insbesondere die Datenbasis ist jetzt viel breiter, es sollen 256.105.712 Suchanfragen in der Datenbank enthalten sein. Ich hoffe deshalb, dass sich die Häufigkeiten dadurch noch etwas wirklichkeitsnäher darstellen.

#SuchbegriffAnzahl
   1.suchmaschinen49012
   2.suchmaschine42878
   3.suchmaschienen7133
   4.suchmaschinenoptimierung 5140
   5.suchmaschiene4115
   6.suchmaschineneintrag3068
   7.google suchmaschine2646
   8.suchmaschine google1476
   9.preissuchmaschine 1473
 10.suchmaschinen optimierung1466

Wie man sieht, die Prozente für die Falschschreibung der Suchwörter Suchmaschiene bzw. Suchmaschienen haben sich nicht all zu sehr verändert, ca. 10-15% der Suchenden schreiben die Wörter auch heute noch falsch. Und wenn so viele das eigentliche Keywort falsch schreiben, dann kann man davon ausgehen, dass auch entsprechende Keywort-Kombinationen mit ähnlichen Fehlerraten aufwarten. Folglich könnte es sich lohnen bei einer Optimierung auch diese Varianten mitzunehmen. Ob nun Suchmaschienenoptimierung oder Suchmaschieneneintrag, der eine oder andere Besucher wird sich sicherlich dorthin verlaufen. Es bedarf nur ein wenig Kreativität oder einer guten Keywort-Datenbank und schon hat man seine Schäflein im Trockenen.

Kombis wie Google Suchmaschiene habe ich nicht mehr tabellarisch aufgeführt, aber immerhin sind damit auch noch 157 Zähler zu machen und zudem fallen einem bei dem Anblick dieser Kombination andere Varianten a la Goggle Suchmaschine ein, die mit 172 Hits ähnliche Besucherzahlen erwarten lassen.

Nicht das mir hier falsche Erwartungshaltungen aufkommen. Die obigen Zahlen basieren auf einem grossen Datenbestand, bei weitem grösser als die tägliche Anzahl Suchen im deutschen Sprachraum. Um abschätzen zu können was da so in Wirklichkeit an Besuchern auf eine Seite zu kommen kann, müssen die Zahlen noch skaliert werden. In der von mir benutzten Keyword DB gibt es so eine Funktion, es wird die Anzahl der Besucher pro Woche abgeschätzt. Für das Beispiel “Google Suchmaschiene” wären das z. B. 21 Besucher pro Woche.

Zum Schluss noch ein Hinweis in Sachen Keyword Datenbanken ganz allgemein. Wer seine Recherchen auf Basis von Keywort Datenbanken macht, der sollte immer im Hinterkopf behalten, dass die Datenquellen oft gefiltert sind oder durch automatische Ranking-Tools und ähnliches verfälscht werden. Dennoch sind sie das Beste was der normale Suchmaschienen Optimierer zur Verfügung hat und somit die Basis für eine erfolgreiche Optimierung.

19 Gedanken zu “Suchmaschienenoptimierung”

  1. Also “Rächtschreibfehler” sind ne Sache wo ich mich schon viel mit beschäftige, gerade auch aufgrund des hohen Ausländeranteils in DE (nicht falsch verstehen)

    Es gibt noch 2 weitere gute Möglichkeiten der Rechtschreibfehlerrecherche, einmal das Internetcafe, einfach den leuten mal ein bisschen auf die Finger schauen und zum zweiten Adwords für einen Tag schalten. Wobei es mit den Adwords immer schwieriger wird, da Google die ja teilweise schon erkennt. Aber ärmer wird man durch Rechtschreibfehler auf jeden Fall nicht. ;-) Die klassischen Vertipper sind auch nicht zu verachten.

    Google-Suche Faru Frau ;-)

  2. Hallo,
    ja so war das bei mir auch. Anstatt mich mit den Grossen zu klopfen, habe ich auf eine vertipper Domain gesetzt die es sogar in DMOZ geschafft hat.
    Und ich war auch innerhalb von 2 Tagen auf Platz 1 :-) Bloß kommen dauernd Mails dass ich mich vertan habe und man es anders schreibt. ;-)

  3. Also ich hab bei unserem Blog immer noch das Problem, dass dieser scheinbar
    nicht indiziert wird. Ich weiß aber nicht warum?
    http://blog.readyfornature.com
    Hier befinden sich quasi die Teaser unseres Online Sportmagazins,
    weiters wollen wir damit eine Möglichkeit anbieten, unseren Newsfeed
    zu abonieren. Google scheint uns aber aus irgendeinem Grund nicht
    zu mögen, dabei sind wir doch nette Jungs die sich mit Sport und Natur
    beschäftigen. Beim Blog arbeite ich mit WordPress. Hat jemand ne Idee
    was da faul sein könnte?

  4. Ist schon verrückt, womit sich manche SEO-Kollegen so rumschlagen müssen und was sie sich immer wieder einfallen lassen. Ich setze auf natürliche Optimierung, da habe ich für solche Methoden keine Zeit und erreiche doch gute Ergebnisse.

  5. Interessant wäre noch zu wissen, wie hoch die Tippfehlerrate bei einem bestimmten Suchwort in % ist … und auch ob ein bestimmter Ausdruck eher in Einzahl oder Mehrzahl getippt wird …

  6. Ist schon verrückt, womit sich manche SEO-Kollegen so rumschlagen müssen und was sie sich immer wieder einfallen lassen. Ich setze auf natürliche Optimierung, da habe ich für solche Methoden keine Zeit und erreiche doch gute Ergebnisse.

  7. unsere Winkelfehlsichtigkeit – Seite mag google immer noch nicht. Die Kurz URL ist: ao-bonn.nic4all.de die lang url all4free.ath.cx/fs/orthoptik/
    Wir möchten unsere Seite über Winkelfehlsichtigkeit, Latentes Schielen, Korrektionsmethodik, Prismenbrille, Orthoptistin, Legasthenie und Hilfe für Eltern bekannt machen.
    Wer kann helfen?

  8. Hi Mike,

    gerne kann dir geholfen werden. Dazu empfehle ich eine Website-Analyse. Diese zeigt die “Ungereimtheiten” in Bezug auf Suchmaschinenfreundlichkeit auf – und die entsprechenden nötigen ToDos. Bei Interesse erreichst du mich bei Zieltraffic – siehe Website dazu. Frag einfach nach Chris oder dem Thema SEO.

Schreibe einen Kommentar