Google AdSense Blaster – eXTREM unverschämt

Lese gerade bei JoJo etwas über eine krasse eBay-Auktion mit Titel GoogleAdsense – X-TREM Blaster. Das ist in jeder Hinsicht eine extreme Sache. Ein Tool zum AdSense-Betrügen, offen bei eBay.com angeboten. Schade, wird anscheinend nicht nach Deutschland versandt, obwohl die Lokation des Anbieters Deutschland zu sein scheint und der Screenshot auf deutsche Handwerkskunst hinweist.

X-TREM Blaster

Ja, so eine Software zum Geld selber drucken hätte doch jeder gerne, oder? Was ist schon ein bisschen Klickbetrug. Warum nicht den reichen Firmen mal hier und da nen kleinen Euro aus der Tasche ziehen. Ok, ist nicht die ganz feine Art, aber wohl nur vom moralischen Standpunkt aus betrachet. Oder etwa nicht?

Wohl eher nicht. Klickbetrug ist die moderne Art des Taschendiebstahls. Der Werbekunde wird versehentlich angerempeltklickt und der Inhalt seiner Brieftasche landet zu einem nicht unerheblichen Teil in den Taschen des Taschendiebes. Und abgesehen davon, dass man sich hier strafbar macht. Warum um Himmels Willen sollte jemand so ein tolles Tool via eBay verhökern, wenn er damit still und leise ein Vielfaches von dem verdienen könnte, was das Tool über die Auktion einbringt. Wäre das nicht schön bescheuert? Würde das nicht den erfolgreichen Einsatz des Tools extrem gefährden?

Also, wenn das Teil überhaupt irgendwann mal funktioniert hat, dann in der Vergangenheit. Und wenn jemand nicht ganz so leicht mit Klicks verschaukelt werden kann, dann Google. Der AdSense Blaster bläst m.E. nur noch einmal – und zwar durch Blätterwald und Blogosphäre. Und wenn irgend jemandem damit auch jetzt noch Geld aus der Tasche geblasen werden kann, dann wohl nur dem Dummen, der das Teil via eBay erstanden hat.

Vielleicht ist aber auch alles ganz anders. Die Sache könnte ein Hoax sein, eine Fälschung, bei der entweder User veräppelt, die Gesinnung der Bevölkerung erfasst oder ein Betrüger betrogen werden soll. Wer weiss, lasst eurer Phantasie freien Lauf, vielleicht fällt euch ja noch was Interessantes oder Spektakuläres dazu ein.

7 Gedanken zu „Google AdSense Blaster – eXTREM unverschämt“

  1. Sich so einen automatischen Klicker zu bauen ist nu aber wirklich nicht dieee große Kunst. Klar, kann das nich jeder, aber mit etwas Kenntnis von Javascript, HTTP und einer beliebigen Programmiersprache kann man sich das auch selber bauen. (Zumindest in der Grundfunktion..)

    Zumindest in der Theorie denke ich, dass es nicht zu schwer sein sollte. Praktisch habe ich es noch nie gemacht, habs aber auch nicht vor ;)

    Antworten
  2. Dass derjenige vielleicht nur seine tolle “Geld verdienen mit Paypal”-Homepage promoten will, kann doch auch sein… Spricht sich ja immerhin herum und wer von euch hat noch nicht die Site aus dem Screenshot besucht?

    Antworten
  3. vielleicht ist er bei adsense geflogen und versucht nun anderweitig noch geld mit dem tool zu machen =)

    mitlerweile blockt google bei benutzung einiger proxys wenigstens adsense..

    Antworten
  4. jop da muss ich pablo recht geben so ein tool ist in 5 minuten via bashscript gemacht. einfach proxy function, wget, loop, und cookie einbauen geht ganz einfach und fertig ist das script…. zwar keine gui also keine oberfläche für windows dazu aber auf nem vServer das laufen zu lassen der im monat 10€ kostet ist nicht die kunst.

    man sollte sich eher pberlegen ob man damit nicht die gesamte link / affiliate welt zerstört und die beträge der legalen verdiener dramatisch verringert.
    Den Artikel über “1,3 Milliarden US-Dollar Verlust durch Klickbetrug” haben die meisten vermute ich ienmal gelesen ansondsten könnt ihr das nochmals nachlesen unter:
    und eins ist sicher… würden die betrüger nicht sein würden wir webmaster um einiges mehr verdienen… aber naja die bverrückten kann man nie abschaffen. was ich nicht verstehe ist, warum die proxys einfach nicht blacklisted werden. könnte man ja locker ein paar server aufstellen die 24/7 die standardports scannen und die ip´s dann einfach von den affiliates blockt. naja klar gibts wiederum mittel und wege an non stadards zu kommen aber naja… ich find es traurig und es wird anscheinend immer mehr

    Antworten
  5. Auf welche Ideen die Leute kommen schon merkwürdig.
    In Indien soll es manche Zeitgenossen geben, die Hauptberuflich
    das Internet durchstöbern und alles anklicken was nur nach Adsenes
    aussieht.

    Antworten
  6. hallo hier gehts um tools ,klickbetrug usw .
    was solls ihr werdet doch so alle beschissen ,google und co .
    betrügt euch so und warum sollte da nicht auch einmal google beschissen werden?

    ihr werdet so nicht so naiv sein und der statistik glauben schenken was google zeigt ,ich glaube der statistik von meinem server und der anderen anbieter und die mal mit google vergleichen sagt eigentlich schon alles .

    alle großen betrügen ,sie kennen sich nur besser aus als wir kleinen und haben mehr möglichkeiten dies ungehindert zu tun.

    denkt mal darüber nach ,und macht euch selbst ein bild.

    viel spasssssss noch mit adsense und adwords dem betrug im großen umfng den keiner bemerkt oder bemerken will.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar