Unterirdisches Job-Angebot!!

Einfach unterirdisch dieses Job-Angebot. Manchmal möchte man doch aus der Haut fahren und einem Spammer einen vor die Schnauze hauen. Zum Beispiel dann, wenn so ein Idiot einem 100-mal die gleiche Mail ins Postfach pustet. Insbesondere wenn diese Mail hundertfach zur selben Sekunde abgeschickt wurde, mit jeweils unterschiedlichen zusammengewürfelten Absendern und dann im Sekundenabstand im eigenen Postfach aufschlägt.

Mega Spam

Dass die Spamnase das dann auch noch wiederholen muss und ich mittlerweile über 500 solcher Mails empfangen habe grenzt schon an eine DOS (Denial of Service) Attacke. Ich habe schon lange darüber nachgedacht, wie man so etwas bekämpfen kann. Im Rahmen meiner Überlegungen zur HelpSense-Idee, die Geld für gute Zwecke einsammeln soll, kam mir auch die Idee ein SpamSense-Projekt aufzuziehen, dass quasi Spam-Content zu Geld macht, dabei gleichzeitig Spam bekämpft und den Spammern Teile ihrer Pfründe abgräbt und diese Einnahmen für die Finanzierung einer Anti-Spam Truppe nutzt.

Diese Truppe soll dann gegen Spammer vorgehen, die Verursacher ermitteln, vor Gericht schleppen und so für Ruhe an der Front sorgen. In meinen wildesten Träumen sehe ich diese Truppe Hausbesuche bei Spammern machen, wo dann mit schlagkräftigen Argumenten der Spammer wieder auf den Pfad der Tugend gebracht wird. Träumen wird wohl noch erlaubt sein ;-)

Anbei noch das Corpus Delicti:

Guten Tag!

Mochten Sie mehr verdienen, und dabei von zu Hause aus zu arbeiten? Wir haben fur Sie ein tolles Angebot!

Unsere Gesellschaft Applied Cash Intl. sucht immer nach ehrlichen und zuverlassigen Vertretern in Ihrem Land!

Sie brauchen KEIN Anfangskapital und KEINE Erfahrung! Jeder kann mitarbeiten, warum nicht SIE?

Wenn Sie das Interesse an unserem Stellungsangebot bekommen, besuchen Sie unsere Webseite: http://applecash.net/de/jobs.php

Anmeldevorschriften:

1. Ein Rechner mit Internetzugang und E-Mail
2. Wenigstens 21 Jahre alt
3. 3-5 freien Stunden pro Woche
4. Korperliche Fahigkeit, 2-5 kg schwere Kasten mehrfach heben.
5. E-Mail einige Male pro Tag checken (besser jede Stunde)
6. E-Mails sofort beantworten
7. Bankkonto fur Zahlungsempfang
8. Anrufe beantworten
9. Verantwortung, Arbeitsamkeit und Kommunikationsfahigkeit

Mochten Sie sich an unser Team anschlieBen? Dann klicken http://applecash.net/de/jobs.php
und fullen Sie unsere Online-Bewerbung aus!

Danke im voraus.

Mit freundlichen GruBen,
Applied Cash International

Und hier ein Beispiel für den Mailheader:

Return-Path: <[email protected]>
Received: from smtpin6.mail.de.uu.net (dhuumsmtpgw6.dtm.ops.eu.uu.net [194.139.33.94])
by dhuumdeph1.dtm.ops.eu.uu.net (Cyrus v2.1.16) with LMTP; Sat, 23 Sep 2006 13:03:10 +0000
X-Sieve: CMU Sieve 2.2
Return-Path: <[email protected]>
Received: from 85.142.192.152 ([85.142.192.152])
by smtpin6.mail.de.uu.net (8.13.6/8.13.6) with SMTP id k8ND360Q029614
for <gerald [email protected]>; Sat, 23 Sep 2006 13:03:09 GMT
Message-ID: <f3b601c6def6 [email protected]>
From: hieronymus gauthier <[email protected]>
To: [email protected]
Date: Sat, 23 Sep 2006 12:57:07 +0300
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain;
format=flowed;
charset=”iso-8859-1″;
reply-type=original
Content-Transfer-Encoding: 7bit
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
X-Mailer: Microsoft Outlook Express V6.00.2900.2180
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2900.2180
Subject: Job angebot!!

Aus unschwer zu erratenden Motiven habe ich meine EMail-Adresse leicht variiert.

10 Gedanken zu „Unterirdisches Job-Angebot!!“

  1. Keine schlechte Idee, Gerald.

    Auf meiner http://www.ladendieb.eu habe ich inzwischen ja schon eine recht ordentliche Sammlung am Mailspam usw. zusammengetragen. Allerdings sind meine Motive nicht ganz so uneigennützig….

    Leider habe ich aber die dumpfe Befürchtung, daß auch deine Idee die Spammer wenig schrecken wird. Spammer sind schon ganz schön innovativ, wenn es darum geht, Filter und “was auch immer” zu umgehen.

    Antworten
  2. Das Problem “Spam” ist doch nicht wirklich neu und mittlerweile gibt es zahlreiche Programme die “Spam” erkennen und auch vertretbar filtern können (sogar auf Serverebene – vor dem Abrufen). Derartige Mailbomben wie du sie beschreibst, blockt selbst das schlechteste Anti-Spam Tool. Wer es sich nicht leisten kann derartige Tools einzusetzen, kann sich ja auch ein Emailkonto bei den einschlägig bekannten Freemailern einrichten. Die Freemail sind in der Regel mit den neuesten Anti-Spam Produkten ausgerüstet und wenn man es drauf ankommen lassen will, kann man diese Freemailer auch untereinander kombinieren. Nach den Absendern zu fahnden ist ein sinnloser Kampf gegen Windmühlen, denn heutzutage werden ca. 80% aller weltweit versendeten Spam-Emails über Bot Netzwerke verschickt. Eine gute Übersicht dazu bietet diese Tabelle:

    Ich nutze privat GMX-Maildomain->Gmail->GMX (2ter Account), GMX ist sozusagen meine Anti-Spam Wall 1 (>10% Spam übrig) und Gmail der 2te Spam-Schutz ( >1% Spam übrig) und GMX_2 ist mein Mobile_Pop_Access (nur Whitelisting 0% Spam)

    Ich bekomme privat derzeit ca. 400 Spam-Mails/Tag, davon werden 80% von GMX automatisch gefiltert, 10% werden durch eine selbst definierte Blacklist bei GMX gelöscht und die restlichen 10% macht der Gmail-Filter. Wirklich manuell löschen muss ich ohne Whitelisting noch ca. 4 Spam-Mails/Woche, die keines der Systeme erkannt hat.

    Gruß
    Uwe

    Antworten
  3. hallo uwe. du bist lustig. was meinst du warum vor dem subject obiger mails [spam] stand? natürlich setze ich filter ein, nur habe ich neben gmx und web.de und owl-online und gmail und und und halt auch ein paar mehr postfächer die nicht server-seitig arbeiten. auch habe ich ein problem, ich mag meine diversen spam-ordner nicht einfach ungelesen löschen. eine durchsicht der mails kostet aber zeit. manchmal gibt es auch kapazitätsgrenzen bei den diversen anbietern. vor allem bei den freien anbietern. entweder nach megabytes oder nach anzahl mails. zum glück hat sich da aber vieles verbessert.

    auch gibt es bei den tollen server-filtern ab und zu mails, zum glück wirklich selten, die nicht hätten geblockt werden sollen. und in beiden fällen, bei den serverseitigen und meinem lernden bayesean filter kommt halt schon mal der falsche in die spam-kiste. es wäre dumm, wenn das gerade eine bestellung, eine anfrage oder eine vertragsänderung etc betrifft. alles schon erlebt und aus dem filter gefischt.

    auch sind nicht alle server gleich, manche fummeln doch tatsächlich mit ihren serverseitigen filtern an den mailheadern herum, so dass unter umständen probleme mit anhängen oder html-mails entstehen, die man ohne filter nicht gehabt hätte. auch schon erlebt, der kunde freute sich dann über die zerschossenen html-formulare.

    also. postfächer ungefähr ein dutzend. spam-mails die reinkommen ca 1000 am tag. die von gmx, web.de, owl und co schon vorher serverseitig abgefangenen gar nicht mitgezählt. da hat man manchmal schon die schnauze voll vom spam. und dann so ein hirnloser muell, der 500+ mal abgesendet wird. man sollte einfach geld für den mailversand einkassieren, dann würden die spammer sehr viel ruhiger und muessten auf jeden fall effizienter agieren.

    ich will auch nicht jagen, ich will jagen lassen. das ginge mit so einem Spam-Fund durchaus. und wenn ich fang-prämien ausschütten lassen müsste – wer nen spammer verpetzt bekommt 30 silberlinge. oder 10.000 dollar. oder ne millionen euro, wenn es der fang des jahres ist. mal sehen, wie käuflich das umfeld der spammer ist ;-) ausserdem kann man natürlich auch das beworbene ziel des spammers untersuchen und dafür sorgen, dass der beworbene service stellung bezieht. was steckt hinter dem angebot? man könnte zum schein darauf eingehen. man kann den webseitenbetreiber zur erklärung nötigen. oder den provider zum abknipsen bewegen. oder wenn es sich um affiliate programme handelt den anbieter nötigen den spammer zu kicken. wenn jemand adsense nutzt, dann kann man ihn bei google anschwärzen. ich denke, da geht schon einiges was man tun könnte. nur macht das der kleine user nicht. das kostet ihn nur zeit und nerven. aber im prinzip geht da schon so einiges.

    ich würde halt alles mögliche mit spamsense einnahmen machen wollen, von der programmierung von besseren spamfiltern (nicht nur mails, auch z.b. für blogs, finanzielle unterstützung von entwicklern wie dr.dave von spam karma 2) über die förderung und weiterentwicklung von smtp-authentifizierung bis hin zu spamreport, fang-prämien und spam-detektiven. halt alles was hilft um spam zu bekämpfen. ich glaube sogar, dass das gehen könnte. dazu müssten sich aber genügend user finden, die so ein projekt unterstützen wollen. nicht unbedingt mit geld, sondern mit ein paar links, dem einbau von ein oder 2 plugins (bei bloggern) und ein wenig mitarbeit.

    und daran scheitern all diese dinge. der user findet zwar die ideen gut, möchte auch davon profitieren, bleibt aber dennoch auf seinen händen sitzen und hofft, die anderen würden es schon richten. zudem hat das alles sehr viel mit glaubwürdigkeit und vertrauen zu tun – es wird sofort neider geben oder gegenstimmen, die das alles zerlegen und damit der breiten masse das vertrauen in den erfolg der idee nehmen.

    aber warten wir es ab. die domain spamsense.com habe ich schon, spam-report.org auch, helpsense.net auch, ideen auch, zeit genug leider nicht, inhalte auf den domains auch nicht – aber irgendwann ist es so weit, dann wird zurückgeschossen.

    und wie schon angedeutet, nicht einfach nur spam in mails, auch spam im web (blogs, foren, gästebücher etc) soll bekämpft werden.

    Antworten
  4. Leider gibt es halt gegen die Spammer keine “wirkliche” Loby also nicht wie bei der Filmidustrie.
    Wer macht sich auch die Mühe jede einzelne Spammail anzuzeigen vor allem da die Verfahren sowieso wieder eingestellt werde…

    Somit brächten wir eine NOSPAM Lobby die wie schon gewünscht Weltweit agiert. Selbst allofmp3 konnte die Musikindustrie lahmlegen, warum geht das dann nicht mit Spamern?

    Antworten
  5. Hey ihr habt sorgen:-)
    Spammer ding fest zu machen ist zihmlich einfach nur keiner zahlt am ende das ist der scheiß an dem konzept^^
    Na ja also wen ihr wircklich was auf die beine stellt meldet euch ich habe die waffe^^

    Lg

    Fee

    PS:Last euch nicht zu sehr ärgern^^

    Antworten
  6. Hmm,
    also mal als Idee: EIn bissel Geld sammeln und ein Tool schreiben lassen das Spammers Software-Installation so pö a pö demontiert. Ohne finalen Crash, aber jedoch soviel das er sehr häufig neu installieren müßte.
    Es gibt leider die Meinung das man Feuer nicht mit Feuer bekämpfen sollte. Dem kann ich mich nicht pauschal anschliessen, denn leidtragend sind dann immer die Unschuldigen. Das ist so bei Rohstoffkämpfen, etc…, was nur dem Kapital nutzt, nie den Bürgern oder Usern.
    Warum also nicht mal sich aktiv wehren dürfen?
    Liebe Grüße
    Johanna

    Antworten

Schreibe einen Kommentar