Der kleine Unterschied zwischen Mann und Frau

Eyetracking Männer / Frauen Es wird so oft über den kleinen Unterschied zwischen Mann und Frau geredet, aber dass er so aussieht, das hätte ich jetzt nicht erwartet. Und einige Blogger-Kollegen wohl auch nicht. Da muss doch jemand bei der Studie etwas durcheinander gebracht haben, anders kann ich mir das gar nicht erklären ;-)

Ich liebe Eye-Tracking Studien, sie bringen immer wieder interessante und verblüffende Verhaltensweisen ans Tageslicht. Und manchmal liegen Welten zwischen der Wirklichkeit und den eigenen Ansichten. So wie hier. Im Rahmen eines Artikels über die Ergebnisse einer Usability Studie von Altmeister Jakob Nielsen und Tara Pernice Coyne (Forschungsleiterin der Nielsen Group) aus dem Jahre 2005, kam dieser kleine Unterschied zwischen Mann und Frau heraus.

Dabei ging es eigentlich eher darum zu zeigen, wie Journalisten im Web ihre Artikel und News effektiver gestalten können, um so ihren Lesern die Inhalte besser näher zu bringen. Fazit: Klare Strukturen und relevante Inhalte, mehr braucht es nicht, um den Leser glücklich zu machen. Wie sagte der Meister schon früher so treffend: Keep it simple!

Nachdem ihr jetzt alle verblüfft den Artikel gelesen habt, was ist euch da so alles durch den Kopf gegangen? Sind euch die Prinzen mit ihrem Song “Männer sind Schweine” in den Sinn gekommen? Was sagen die Mädels? Habt ihr es nicht immer schon gewusst? Tja, ich habe mich auf jeden Fall gefragt, wie die Heatmap wohl ausgesehen hätte, wenn das Ziel-Objekt eine Frau gewesen wäre. Wo wären da die Hügel in der Map zu finden gewesen? Hätte es auch hier einen Unterschied zwischen Mann und Frau gegeben?

Um das zu erfahren müssen wir wohl noch ein paar Wochen warten bis der gute Jakob sein Buch Eyetracking Web Usability heraus gebracht hat. Denn leider hatten die Journalisten Frau Coyne interviewt und nicht Herrn Nielsen, deshalb wurde natürlich nur die sexistische Weltanschauung von Frau Tara Coyne offeriert. Ein Mann hätte unparteiisch beide Seiten präsentiert, aber einer Frau fällt so etwas bekanntlich schwer. Das ist wohl der wahre Unterschied zwischen Mann und Frau ;-)

Update 12.05.2007: Noch einige interessante Infos zum kleinen Unterschied.

16 Gedanken zu “Der kleine Unterschied zwischen Mann und Frau”

  1. Pingback: Superfluence - The Admin Files » Blog Archiv » Was kostet eine Packung Zigaretten in Europa?
  2. Hmm, also das ist ja interessant. Die müssen da was durcheinander gebracht haben bei der Auswertung…
    Aber es kann schon sein, dass wir Männer unterbewusst die “Bewaffnung” unserer Konkurrenten checken. Müssen wir dann auch so akzeptieren, wenn die Natur das so gemacht hat…

    Am Rande bemerkt: Der Song “Männer sind Schweine” ist doch von den Ärzten, net von den Prinzen, nicht? :)

  3. Nun bin ich mal über diesen Beitrag gestolpert und muss sagen – es verschlägt mir die Sprache. Das hätte ich von der Männerwelt nun wirklich nicht erwartet.

    Das Konkurenzdenken muss ja wirklich enorm ausgeprägt sein.

  4. Und ich dachte immer der Unterschied zwischen Mann und Frau wäre irgendwie größer. Da kann ich ja den Biologieunterricht total vergessen…

  5. Männer und Frauen funktionieren nunmal gänzlich anders. So langsam sollte das wohl jeder verstanden haben. Die aktuellen Trennungs- und Scheidundsstatistiken bekräftigen diesen Zustand nachhaltig.

    Insofern … ist das Denken, Fühlen und Handeln, beider Geschlechter immer zweierlei. Instinktiv intuitiv gegensätzlich.

    In diesem Sinne:

    Leave me alone.

    Liebe Grüße aus Hamburg!

    Andreas Herrmann

  6. Ist ja schön und gut. ja, männer und frauen sind anders. Aber dann auch wieder anders als Individuen. Man kann nicht sagen ALLE Männer sind so und alle frauen so. come on….ist doch bullshit.
    Es wird gerade in der EU diskutiert dass man versucht solche Klischees aus der Werbung zu entfernen. Finde ich zwar auch ein bissl übertrieben, aber naja, wie eine Frau bei Konsumgöttinnen.de in Forum mal gesagt hat, “die guten Mütter” – die ihren Kindern nur gutes und gesundes Essen, wie Fruchtgummies, Milchschnitte etc. verabreichen sind wirklich….dumme klischees

  7. frauen und männer sind nun mal unterschiedlich in ihrem handeln, in ihrer denkweise und so weiter…aber gerade das macht das leben doch interessant ;-)

    klar werden diese klischees auch in der werbung aufgegriffen, aber das finde ich nicht schlimm ! da gibt es ja auch einige foren, unter anderem auch konsumgöttinnen.de, die sich mit solchen dingen intensiv beschäftigen und das manchmal sehr übertrieben…

    frauen und männer sind nun mal unterschiedlich und klischees werden immer in den köpfen der menschheit existieren, ob man will oder nicht…entweder man fällt in das klischee oder man distanziert sich ;-)

    ach übrigens: seeeehr interessante studie ;-)

Schreibe einen Kommentar