Google AdSense Partnerschaft

Da kündigt sich aber ein ganz trauriges Ende einer Partnerschaft an. Google AdSense mag seine Partner nicht mehr. Ende dieses Monats stellt Google sein Partnerprogramm für AdSense ein, zumindest hier in unseren Breitengraden. Während es in Nord- und Lateinammerika sowie Japan zu einer reduzierten Auszahlung bei den AdSense Referrals kommen soll, gehen alle anderen Länder leer aus. Da kann ich mich nur Jojos Worten anschliessen: Das geht ja gar nicht!

Leider ist das in der bewegten AdSense Referral Geschichte nicht der erste Fehlgriff. Nachdem man im November 2005 erstmalig mit dem Partnerprogramm an den Start ging, damals zahlte man 100$ Prämie für jeden User der die 100$ Grenze bei den AdSense-Einnahmen überschritten hatte (kein Zeitlimit), erfolgte keine 3 Monate später still und leise eine Reduzierung auf nur noch 90 Tage. Eine Aktion, die den Unmut der AdSense Fan-Gemeinde heraufbeschwor und einen Monat später mit dem teilweisen Einknicken von Google endete: AdSense auf 180.

Es ging also wieder aufwärts. Knapp ein Jahr später legte Google sogar noch einen drauf und erhöhte die Pramie von 100$ auf 250$. Zudem gab es eine Provision von 5$ für die kleinen und von 2000$ für die großen AdSense-Fischer. Alles hätte so schön werden können. Und dann dieser erneute Fehlgriff. Das üble an der Sache, wir werden nicht nur von den AdSense Referrals ausgesperrt, sondern alle bis zum Monatsende nicht erfolgten Abschlüße sollen verfallen. Eine in meinen Augen äußerst fragwürdige Entscheidung. Hinzu kommt die hirnrissige Aussperrung vieler Partner wie Darren Rowse, die z.B. englischsprachige Websites betreiben, aber nicht in der neuen AdSense-Zone leben.

Was mich auch noch stört ist das Ausstiegsargument. Das Partnerprogramm soll außerhalb der AdSense-Zone nicht angemessen funktioniert haben. Nur was glaubt Google denn? Wenn jetzt für die verbliebenen Länder die Einnahmen aus dem Referral Programm um gut 60% reduziert werden und vielleicht noch einige gefrustete Affiliates aussteigen, dass es danach besser läuft???

So wirklich stimmig ist das alles nicht. Am liebsten würde ich jetzt ein paar Verschwörungstheorien ausgraben. Angenommen, es wären 20.000 Adsense Referrals offen, die ohne die Änderung zur Auszahlung kommen müßten, dann würde das Google eben mal 5 Millionen Dollar Mehreinnahmen verschaffen. Vielleicht bekommt ja der Erfinder dieser AGB-Änderungen eine Prämie für die so gemachten Einsparungen ;-) Vielleicht krankte das System aber auch an der AdSense Referral Arbitrage.

3 Gedanken zu „Google AdSense Partnerschaft“

  1. “Vielleicht krankte das System aber auch an der AdSense Referral Arbitrage.”
    Meiner Meinung nach der Hauptgrund für den Schritt, schließlich muss Google so Provisionen an viele Vermittler zahlen, obwohl die meisten Benutzer sowieso zu AdSense gekommen wären. Da kann man doch einiges einsparen und der Rückgang der Neukunden dürfte auch nicht so dramatisch sein.
    Wobei ich mich Frage wie das überhaupt mit den Neukunden aussieht, schließlich dürfte der Markt langsam aber sicher gesättigt sein?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar