Sozialmediale Tücken von Facebook und Co.

Auf gehts. Ein paar Nachtgedanken zu Facebook und Co.. Gerade habe ich auf Ehescheidung24 einen kritischen Beitrag gelesen, Facebook für Anwälte. Sinnvoll oder schädlich?, der nicht nur an Anwälte, sondern auch an Firmen adressiert ist. Letztendlich geht es um einen Beitrag aus dem Deutschen Anwaltsspiegel “Facebook und Co, Risiken für Unternehmen und Privatnutzer” [PDF], der neben juristischen Fallstricken auch auf weitere Gefahren der Social Media Netzwerke hinweist wie z.B. Verlust des Arbeitsplatzes oder die Gefahr abgelehnter Jobanfragen aufgrund wilder Partyexzesse.

Ok, solche Stories kennen wir jetzt ja schon zu Genüge, aber es ist schon manchmal ziemlich amüsant, auf was für Ideen Menschen im Zusammenhang mit Facebook und Co. kommen. So wurde vor Kurzem ein bayrischer Autofahrer Opfer seines sozialen Netzes. Die Polizei recherchierte im Internet, um den Verkehssünder anhand seines Fotos dingfest machen zu können. Sein Facebook Portrait hatte ihn letztendlich verraten. Und was lernen wir daraus? Es wird noch viele Überraschungen rund um die sozialmedialen Dienste gegeben. Wir können nur hoffen, dass wir nicht selber irgendwann mal Opfer unserer eigenen sozialen Verstrickungen werden. Und wo wir vorhin schon mit Ehescheidung angefangen hatten. Ich will gar nicht wissen, wieviele Ehescheidungen ihren Anfang bei Facebook Bildern oder Texten genommen haben.

1 Gedanke zu “Sozialmediale Tücken von Facebook und Co.”

Schreibe einen Kommentar