M3-Campixx 2013 (Kai-Alarm am Müggelsee) Recap

IMG_2200-konv

Hereinspaziert meine Damen und Herren, hereinspaziert! Immer nur hereinspaziert in die bunte Welt der M3-Campixx!

Der Seonaut Marco Janck hatte zur M3-Campixx geladen und gut 200 Gäste waren seinem Aufruf gefolgt. So auch meine Wenigkeit. Angereist mit der Bahn, 4 1/2 Stunden bis Berlin, inklusive Umleitung. So gegen 18.00 Uhr im Hotel am Müggelsee angelangt, eingecheckt, Zimmer aufgesucht und dann noch mit meinen AFS Kolleginnen Anett Stemmer und Birgit Wierzbinski einen kleinen Abstecher zu Anne Kratzens Geburtstagsparty gemacht. Dort dem Karl Kratz die Steaks weggegessen – und den Wodka. Danach Rückkehr an den Müggelsee. Freudiger Empfang von und mit leicht angeheiterten gut gelaunten Campixx Gästen. Small Talk :)

Udo Kempen erklärt Teilnehmern das Spiel "Sieben"
Udo Kempen erklärt Teilnehmern das Spiel “Sieben”

IMG_2335IMG_2309

Am nächsten Morgen gings dann los mit der eigentlichen Campixx. Auf zum Empfang, Check-in, Campixx T-Shirt abholen, schickes Blau und dann ab zum Frühstück.
empfang-m3-campixx

Dank tollem Wetter konnte man sich auch nach draußen an die Tische begeben.

fruehstueck-drinnen-m3-campixx-2013

IMG_2393

Und dann ging’s los. Ansprache von Marco Janck im Raum Lexware. Mit Folien und einem netten Vernetzungsspielchen.

IMG_2442

auftakt-m3-campixx

IMG_2425

Wofür Wollknäuel doch alles gut sein können ;-)

IMG_2443

IMG_2494

IMG_2510

Networken macht Spaß. Ein unterhaltsamer Auftakt mit Symbolcharakter. Networking kann so einfach sein. Danke Marco :)

Ein Blick in die Sessions sorgt für schiere Begeisterung. Hier wird seo kleingeschrieben – und HUMAN MARKETING groß.
IMG_2537

Der Müggelsee im Sommer ist ein schönes Plätzchen Natur. Bei toller Laune und fröhlich Sonnenschein kommt man sich vor wie im Freibad.

IMG_2564

IMG_2586

Eigentlich schade, dass es dann schon mit den Sessions los ging :)

Zum Auftakt habe ich mir Carsten Willer mit der Limbic Map gegeben.

IMG_2614

Es ging um angewandtes Neuromarketing. WIe man sehen kann, der Beitrag hatte Hand und Fuß :)

IMG_2616

Und beim Publikum kamen die Neuronen und Synapsen voll in Schwung.

IMG_2608

IMG_2621

Auch Marco kam zum Zug und durfte endlich mal seine neue Kamera ausprobieren. Mal schauen, was er uns später davon zeigen mag ;-)

IMG_2601

Danach ging’s in die Kaffeepause und die Teilnehmer konnten das Gehörte und Gesehene bei einem netten Plausch verarbeiten.

IMG_2645

IMG_2650

Strongman Jens Altmann rannte mit seinen nachgemachten “Google Glasses” durch die Gänge und sorgte so für eine Menge Unterhaltung und Diskussionsstoff.

IMG_2651

Für mich gehört Jens zu “den” Entdeckungen der M3 Campixx. Und das nicht nur wegen der Glasses, der Junge hat auch ohne Brille den vollen Durchblick ;-)

IMG_2653

Kleine schöpferische Pause – gleich geht’s weiter

Nach der Kaffeepause ging’s dann ab in den Vortrag von Serienjunkie Mariano Glas. Hier interessierte mich vor allem die Geschichte hinter der Person. Und da gab der Vortrag “Serienjunkies: Wenn Leidenschaft Leiden schafft” vollumfänglich Auskunft.

IMG_2686

Zum Vortragsende hin wollte uns Mariano mit einer mysteriösen kratzoresken Formel aus dem inneren Gleichgewicht bringen, was ihm aber misslang, weil wir mittlerweile alle durch Karls WDF*IDF Gehirnwäsche neurolinguistisch umprogrammiert worden sind und solche Formeln daher als das normalste von der Welt ansehen ;-)

Mahlzeit. Es ward Zeit fürs Mittagessen. Dank schönem Wetter hielt sich die Mehrzahl der Besucher draußen auf.

IMG_2696

Friede, Freude, Sonnenschein, dann ging’s zur nächsten Session rein. Karl der Große hatte geladen, und die Seinen waren gekommen, um vom Meister etwas über “Onlinethinketing” beigebracht zu bekommen.

IMG_2771

Karl zeigte auf, dass wir nicht zu früh mit dem Denken aufhören sollten, dass es immer noch eine Ebene mehr gibt, die es zu entdecken gilt. Und dass man dazu auch um die Ecke denken/schauen sollte, gerades und statisches Gedankengut tut der Kreativität meist gar nicht gut ;-)

Eine unterhaltsame Pausenzeit später ging es für mich im selben Raum mit Jens Altmann und “Fußspuren im Internet” weiter. Sollen wir zukünftig lieber anonymisiert oder personalisiert durchs Internet wandeln?

IMG_2809

Auch hier war die Geschichte hinter der Person für mich das Interessanteste. Jens tritt nämlich jetzt aus der Anonymität heraus und macht sich öffentlich. Statt den im Hintergrund werkelnden Entwickler werden wir in Zukunft wohl immer mehr die Person Jens Altmann selbst zu Gesicht bekommen. Mit oder ohne Google Brille ;-) Von dem Jungen werden wir in Zukunft sicher noch viel hören. Jens, ich wünsch dir viel Erfolg bei deinem Schritt in die Selbstständigkeit. Dann war Pause.

IMG_2830 Im Innenhof trafen sich nicht nur die Raucher zu einer netten Plauderrunde.

In eben diesem Innenhof ging es dann alsbald mit “Bodycheck – Körpersprache in Verhandlungen” und Caroline Kliemt weiter.

IMG_2914

In geselliger Runde wurde dem Gegenüber mal gehörig auf den Zahn gefühlt.

IMG_2916

Caroline hatte ihre Zuhörer im Griff :)

IMG_2918IMG_2898
Es gab reichlich zu Lachen und spannende Diskussionen zu belauschen. Bei Karl ist übrigens sogar der Händedruck beeindruckend ;-)

Leider konnte ich dem Vortrag nicht komplett folgen, weil ich auch auch noch einen Blick in Eric Kubitzs Vortrag “Kreativität ist auch nur ein Job” werfen wollte.

IMG_2955

Eric zeigte Tricks und Kniffe, wie man im journalistischen Alltag mit etwas Übung kreativeren Output produzieren kann. Er muss es wissen, er betreibt/schreibt ja schon lange an einem erfolgreichen Seo Book. Dann wurd’s Zeit fürs Abendbrot.

IMG_2968 Die Teilnehmer waren so gefesselt von den Vorträgen, dass der Veranstalter Marco Janck schon ein Megafon zur Hilfe holen musste, um sich Gehör zu verschaffen und alle zum Abendessen zu rufen.

IMG_2989

Anett und Hendrik beim vegetarischen Imbiss. Mahlzeit :)

Nach erfolgreicher Stärkung ging es dann hinauf zum Steg.

Kai Alarm am Müggelsee

Dann war’s so weit. Kai Spriestersbach, der Held des Abends, warf sich in seine wasserdichten Klamotten.

IMG_3092

Auch zum Posen für den Fotograf hatte Kai noch Zeit.

IMG_3117

Nach einem kurzen Interview gings dann ab ins Wasser.

Kai wartet auf JETLEV from Gerald Steffens on Vimeo.

Seokai Films proudly presents: Kai Alarm am Müggelsee

So sehen Helden aus :)

IMG_3237

Wir wollen natürlich nicht Kais Mitstreiterin und Seo-Trainee Ines Schaffranek vergessen, die sich ebenfalls hervorragend auf dem JETLEV schlug.

JETLEV Ines auf dem Müggelsee from Gerald Steffens on Vimeo.

Nach so viel Action wurde es natürlich Zeit für ein wenig Entspannung und Unterhaltung.

IMG_3391

Der Kabarettist und Comedian Matthias Machwerk sorgte für gute Laune und brachte das Publikum zum Schmunzeln und Lachen.

IMG_3389

Und so klang der erste M3 Campixx Tag langsam aber gemütlich am Lagerfeuer aus.

IMG_3415 Gute Nacht!

14 Gedanken zu “M3-Campixx 2013 (Kai-Alarm am Müggelsee) Recap

  1. War wirklich ein klasse Event Gerald! Vielen Dank auch für die sehenswerten Bilder die während der zwei Tage geschossen hast. Mir hat zudem sehr viel Spaß gemacht mal wieder mit Dir, Eisy oder auch anderen Teilnehmern sich mal länger als nur ein paar Minuten unterhalten zu können. Der Vortrag von Carsten Willer war auch einer meiner Highlights, denn ich denke das hier noch eine Menge Potential bei der Umsetzung von Online-Projekten liegt.

    Gruß,
    Heiko

  2. mich hats auch gefreut dich zu treffen. wir laufen uns ja sicher jetzt auch öfters über den weg. und die durch die m3 campixx vermittelten sichtweisen werden sicher immer mehr einzug in den seo alltag halten :)

    viele gruesse,
    gerald

  3. Interessantes Team, also rein optisch. Habt wohl den Tag mit nem Bier gestartet und über zocken reden :)
    Den Bildern nach konnte ich da nich drauf schließen, habt ihr da auch was mitbekommen oder doch nur Party gehabt :)

Schreibe einen Kommentar