Telekom Störung / DSL & Telefon spinnen

gerald-haareraufen

Genervt ist genervt. Und genug ist genug. Seit gestern Mittag hat uns eine Telekom Störung heimgesucht. Sowohl die DSL Anbindung als auch phasenweise das Telefon spinnen dumm rum. Webzugriffe auf Google, eine Website die für ihre ultraschnellen Ladezeiten bekannt ist, lassen mich minutenlang auf weiße Seiten starren. Zugriffe auf meine Mailpostfächer, von der Zahl rund ein Dutzend, rennen mal durch in Sekundenschnelle und führen bisweilen zu totalen Klemmern beim Mailabruf. Telefonate innerhalb der Stadt oder auch quer durch die Republik klingen mal gut, mal scheint es zu klemmen, die Worte purzeln ineinander und die Qualität der Sprachübertragung geht gegen grausam bis grottig.

Manchmal beruhigt sich das Ganze und alles scheint wieder normal. Doch Pustekuchen. Mit schöner Regelmäßigkeit häufen sich dann wieder die Unregelmäßigkeiten. Das schräge dabei. Die Telekom Entertain TV Übertragung rennt durch wie Schmitz Katze. Null Aussetzer, weder beim Fernsehen noch beim Rumzappen. Auch Skype erweist sich als störungsresistent und verrichtet brav seinen Dienst. Zum irre werden. Ein Telefonat mit der Telekom Störungshotline endete ergebnisoffen. Es wurde die Leitung geprüft und alles durchgecheckt. Keine Fehler. Keine Störung. Alles bestens. Anscheinend auch keine anderen Kunden mit ähnlichen Problemen. Was ich nicht so ganz glauben mag. Daher auch dieser Hilfeschrei. Um zu sehen, ob ich mit meinem Problem allein bin oder auch andere da draußen etwas zu jammern haben.

Noch ein Knaller am Rande, ein nächtlicher Download eines 26 GByte großen gezippten Logfiles rannte fehlerfrei durch mit – vollem Tempo. Ich war am Morgen echt überrascht, dass das gut gegangen war bei meiner Internet Wackelverbindung. Der Download erfolgte per SCP, evtl gibt es auf diesen Ports keinen oder weniger Streß.

Aber eine Sache hat mich bei all dem Ärger und Durcheinander voll positiv überrascht. Beim Anruf der Störungshotline war ich nach der obligatorischen Ansage nach nicht mal 10 Sekunden mit einem netten Mädel aus dem Support verbunden. Die hat alles geprüft, mich nicht mit Anfängerfragen belästigt und mir sogar einen Rückruf angeboten, um festzustellen, ob das Problem immer noch vorlag oder behoben worden war. Und tatsächlich, eine Stunde später kam der Rückruf. Und das Support Ticket hat sie auch noch bis heute offengelassen, damit ich bei etwaigem nochmaligem Anruf nicht noch einmal alles vorbeten müsste. Das war so vorbildlich, das war so gut. So einen Service habe ich seit vielen, vielen Jahren nicht mehr erlebt :)

telekom-stoerung

Doch während ich hier fließig an meinem Artikel schreibe, geht das Elend munter weiter. Und das scheint ein nicht temporäres Phänomen zu sein, wie der Blick auf die Google Trends für die Begriffe “Telekom Störung” und “DSL Störung” belegt. In den letzten 6 Jahren hat sich das Störungsaufkommen deutlich nach oben entwickelt. Ich glaube nicht, dass das direkt mit Unmengen neuer Internet und DSL Kunden zu tun hat, sondern generell die Technik komplizierter und die Probleme häufiger geworden sind. Vielleicht fallen euch aber auch noch ein paar weitere Gründe ein, die diesen Trend zu erklären helfen.

Die Tekekom bietet mittlerweile sogar eine Online-Anschlussprüfung an. Schon mal ganz nett. Nur dumm wenn die Technik funktioniert, aber die Internetleitungen selber rumspinnen. Insofern finde ich es witzig, dass jemand auf die Idee gekommen ist, solche Störungen zu sammeln: Deutsche Telekom Srörungen. Sozusagen Crowdsourcing zur Störungsermittlung. Im Prinzip könnte man so etwas auch genial einfach mit Google Trends verfolgen, sogar mit entsprechender Trend Map.

Dummerweise gibt es Google Trends (noch) nicht in Echtzeit. Zudem ist bei zu starker zeitlicher Begrenzung das Suchvolumen zu gering, als dass vom Service Ergebnisse dazu anzeigt würden. Eigentlich sehr schade. Anstatt Google Grippe Trends könnte man dann auch Google Störungs Trends verfolgen ;-)

PS: Jetzt, wo ich’s gerade geschafft habe gegen alle telekomischen Widrigkeiten den Artikel fertig zu stellen, scheint Besserung zu kommen. Mal schauen ob’s anhält.

6 Gedanken zu „Telekom Störung / DSL & Telefon spinnen“

  1. Jau, auch hier gab’s gestern temporär Probleme beim Email-Abruf via T-Kom DSL von 1&1 Postfächern. Allerdings nur etwa ne halbe Stunde in der ich es mitbekommen hatte.

    Antworten
  2. Decken wir einmal auf:
    1&1 = Telekom, Vodafone(Arcor), O2(Hansenet, Alice)
    Congstar = Telekom, QSC
    Sonst gibt es glaube keine Vermarkter von Telekom DSL Leistungen… Kann aber auch jeder selbst testen. Einfach die Eigene IP im Whois check testen..

    Antworten
  3. Fünf Tage internettige und -fonige Qualen scheinen ein Ende gefunden zu haben. Seit dem 30.4. läuft alles wieder wie es soll. Und das bleibt auch hoffentlich so.

    Antworten
  4. Klingt echt gar nicht super :(
    Unser Router hat vor kurzem auch den Geist aufgegeben, aber unser Anbieter wilhelm.tel hat absolut keine Anstalten gemacht und sofort Modem und DSL Splitter durch eine Fritzbox ersetzt. Nur einen Abend ohne Internet. Schon ein verdammt guter Service!

    Antworten
  5. Regionale Anbieter die auf das Netz der Telekom zurückgreifen hatten ebenfalls Probleme. Wir waren an mehreren Standorten betroffen, was nicht nur uns sondern auch unsere Kunden verärgert hat. Man kann nur hoffen das solche Probleme nicht all zu oft auftreten.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar