DOS schlägt Windows – Wenn Erfahrung das Neuland besiegt

Gestern habe ich mich echt beömmelt. Dank altertümlichem Wissen ist es mir gelungen das fiese Windows 10 Monster zu bezwingen. Mit DOS Mitteln. Beim Experimentieren mit dem VLC Player war mir die C-Platte vollgelaufen. Die Videostream Aufnahme-Funktion des Players hatte stumpf die Platte vollgeschrieben. Obwohl ich den Player längst geschlossen hatte. Daher hatte ich anfangs gar nicht realisiert, aus welcher Ecke der Schuss gekommen war.

Lustigerweise liefen aber noch 2 Tasks im Hintergrund und schrieben mir munter die Festplatte voll. Bis zum Anschlag. Wenn ich irgendwo Plattenplatz freimachte, war der Platz Ruck-Zuck auch wieder belegt. Ich musste die beiden Tasks über den Task-Manger abschießen um Ruhe zu bekommen. Und dann kam das nächste Problem. Wo lagen die Datenmassen. Und wie werde ich die wieder los. Das Finden war relativ einfach, im Windows Video-Ordner lagen zwei riesige Dateien. Mit einer Dateigröße von über 73 GB und 78 GB. Das ist schon eine Hausnummer.

Dummerweise ließen sich diese beiden Dateien mit Windows Bordmittel nicht löschen, beim Einlesen des Ordners wanderte der grüne Balken bedenklich langsam von links nach rechts und blockierte quasi alle Tastendrücke und Mausfunktionen. Weder ein Drücken der Löschtaste noch ein rechter Mausklick wollten gelingen. Auch nicht nach minutenlanger Wartepause. Mein Windows 10 Betriebssystem war schlichtweg überfordert.

Wenn man die Dateien mit Windows Bordmitteln nicht löschen konnte, dann musste eine andere Lösung her. Was für eine abgefahrene Sache. Mein DOS Wissen aus dem letzten Jahrtausend konnte endlich mal wieder zur Anwendung kommen. Windows Command Line sollte es regeln. CMD eingetippert, zum Video Ordner navigiert und mit dem del-Befehl die erste Datei gelöscht. Es dauerte keine Minute, da war die erste Datei gelöscht. Bei der zweiten Datei ließ sich DOS dann etwas mehr Zeit, aber nach ein paar Minuten war meine Platte wieder clean. Hurra – gewonnen. Das Monster war besiegt.

Was lernen wir daraus. Selbst Wissen aus dem letzten Jahrtausend kann in Zeiten von Digitalisierung 4.0 von enormen Nutzen sein. Für Windows 10 waren die riesigen Dateien irgendwo Neuland ;-)

2 Gedanken zu “DOS schlägt Windows – Wenn Erfahrung das Neuland besiegt”

Schreibe einen Kommentar