Google bald mit Gesichtserkennung

Zur Zeit wird’s nicht langweilig was neue Services oder andere Google Deals angeht. Lese gerade im GoogleWatchBlog Google erkennt euer Gesicht.

Wie ich gerade gelesen habe hat Google wieder einmal ein sehr innovatives Unternehmen aufgekauft. Diesmal handelt es sich um die Foto-Suchmaschine riya. Diese ermöglicht es IN Fotos nach einzelnen Personen zu suchen.

Riya Coole Sache, wer hat sich nicht schon mal geärgert, weil er ein bestimmtes Bild einer Person gesucht hat und musste dafür stundenlang durch alle Verzeichnisse und Archive wühlen. So etwas könnte in Zukunft möglich sein. Witzigerweise hatte ich mich vor kurzem bei Riya als Alpha-Tester beworben und so bei mir gedacht, das wäre doch das ideale Tool für Google. Tja, so schnell kann’s gehen.

Gefunden hat GoogleWatcher Jens Minor den Hinweis in Andreas Dittes Weblog-Beitrag Google kauft Riya. Ich erwähne dieses Blog mal hier, vielleicht verhilft es ihm zu ein paar mehr Besuchern und ausserdem muss ich noch unbedingt den Beitrag zur Heizölrückstoßabdämpfung erwähnen. Die Geschichte dahinter findet sich da leider nicht, aber vielleicht schreibe ich die mal hier weg, immerhin gab es vor vielen Jahren einen Wettbewerb dazu und ein Bekannter hat den gewonnen. Er dürfte insofern der Erfinder dieses Begriffes sein :)

Update: Die Geschichte ist bislang nirgends bestätigt, könnte also auch ein gut gemachter Marketing Trick sein ;-) Hier gibt es Näheres zum Gerücht um die Gesichtserkennung für Google.

3 Gedanken zu „Google bald mit Gesichtserkennung“

  1. Hi! Welche Geschichte hat sich nicht bestätigt? Der aufkauf von Riya durch Google oder die Geschichte mit der Heizölrückstoßabdämpfung?
    Also zum ersten: Google hüllst sich in Schweigen, aber ich habe noch einmal gut informierte Quellen abgeklopft; da is zumindest was dran. Ob es jetzt 40 oder 60 Mio waren, das is im Prinzip wurschd.
    Was wichtig ist, ist, dass Google da sicher was mit anstellen wird. Für 60 Mio hätten sie auch selber schnell ne Konkurrenz zu Flickr auf die beine gebracht; aber das war es nicht – also geht es wohl doch um Image-Processing.

    Und was da alles dahinter steckt (Biometrie, der gläserne Bürger, etc…) ich weiß nicht, ob ich das gut finden kann. Zumal man bedenken muss, dass Google mittlerweile in einer Linie mit Microsoft zu nennen ist und im Begriff ist, eine superdominante Marktstellung einzunehmen.

    Monopole kennen wir ja shcon von Microsoft; und das z.B.WinXP “heimtelefoniert” gefällt ja wohl auch keinem. Das ganze verschärft sich bei Google insofern noch, als dass diese Firma explizit Profiling betreibt; sei es nun für AdSense oder andere Interessen.

    Ich bin und bleibe skeptisch… :-\

    Antworten

Schreibe einen Kommentar