Google gibt es, Google nimmt es – Autoren Bild entschwindet

Schade, jetzt sind die Google Autoren-Bilder aus den Suchergebnissen entschwunden. Mir haben die kleinen Profil-Bildchen immer gut gefallen. Leider hat Google jetzt entschieden, dass die Bilder den Bestrebungen nach einem aufgeräumteren Design der Suchergebnisse zuwider laufen. Insbesondere in Bezug auf Mobile Geräte.

gerald-author

So ein Bildchen in den Google SERPs war schon smart. Viele haben selbst auf diese Bilder hin optimiert. Blickrichtung, Hintergrundfarben, Formen, selbst an diesen Kleinigkeiten wurde herum geschraubt, in der Hoffnung, dem User beim Betrachten der Suchresultate noch ein Stückchen mehr Aufmerksamkeit abzuringen. Und neben dem Ego-Boosting hatte das Bild in den SERPs doch auch den Vorteil, dass man beliebte oder bekannte Autoren viel schneller herausfiltern konnte. Verdammt schade.

Ich persönlich glaube stark daran, dass sich solch ein Autoren Bild deutlich positiv auf die Klickrate ausgewirkt hat. Belegen kann ich das jetzt aus dem Stehgreif nicht, aber evtl. kann man das bald in seinen Analytics Daten nachvollziehen. Was mich aber echt stört, ist die Aussage von Google, getätigt in der Gestalt von John Müller, dass sich praktisch fast nichts an der CTR geändert haben soll. Sorry John, aber die Aussage halte ich für eine Mogelpackung.

Our experiments indicate that click-through behavior on this new less-cluttered design is similar to the previous one.
John Müller

Google gibt es. Der Webmaster nimmt es. Er vergoogleplust sich. Er nutzt es. Er optimiert es. Manch einer spammt es. Google nimmt es wieder weg. Der Webmaster beweint es. Auch ich beweine es. Aus.

Und was ist nun der wahre Grund? Warum ein aufgeräumteres Design? Zum Wohle des Users? Oder zum Wohle Googles? Vielleicht damit weniger von den Google AdWords Anzeigen abgelenkt wird? Das ist sicher keine unplausible Vermutung. Oder sagen wir es mal andersherum. Glaubt einer von euch allen Ernstes, Google hätte dieses Feature eingeführt, wenn es sich dadurch seine AdWords Einnahmen beschnitten hätte. Ich nicht ;-)

11 Gedanken zu “Google gibt es, Google nimmt es – Autoren Bild entschwindet

  1. Verstehe sowieso nicht was dieses die Serps hochzieht, hat doch nicht mit der Qualität des Inhalt der Webseite zutun und dessen Content. Nach dem letzten Update stehen auf den ersten Seite sowieso nur viel Müll, was der Kunde/ User überhaupt nicht sucht. Ganz besonderes in Onlineshop Bereich.

  2. Also ich persönlich fand die Autoren Bildchen nie sonderlich schön. Zum Teil wurden die auch missbräuchlich gesetzt, auf Seiten die gar keine Artikel waren. Ich habe schon Kataloge u.ä. gesehen, da wurde nur ein Autor eingetragen damit ein Bild in den Serps zu sehen war.

  3. Dein Fazit ist schon echt treffend. Ich glaube auch, dass die dadurch weniger Einnahmen hatten, schließlich erleichterte es doch dem User die Trennung von Werbung und Content.

    Viele Grüße aus Dresden

    Sammy

  4. Ich glaube hier kommen mehrere Gründe zusammen. Zum einen Gewinn-Maximierung von Adwords. Zum anderen hat Google den Rich-Snippet Spam rund um Autorenbilder einfach nicht algorithmisch in den Griff bekommen.

    Vorm halben Jahr kam mal die Ankündigung, dass Google die Anzeige von Autorenbilder reduziert. Davon habe ich bis heute nix gesehen. Dann kam die Geschichte mit der Spammy Structured Markup Penalty. Davon gab es bisher nur einen bekannten Fall in Spanien…

    Google ist mit 2 Aktionen, technisch dagegen vorzugehen, gescheitert. Es musste eine Alternativ-Lösung her. Und die heißt: Flucht nach vorne! Wir machen einfach ein neues Design, was weniger manipulierbar ist und die User gleichzeitig nicht so von Adwords ablenkt.

    Und die offizielle Begründung dafür ist schon smart. John Müller sagt nicht, dass die Einführung der Autorenbilder die CTR nicht beeinflusst hätten. Sondern, dass das neue Design (was jetzt ausgerollt wird) keinen Einfluss auf die CTR im Vergleich zu Autorenbilder hat. Dagegen kann die SEO-Gemeinde erstmal nix sagen…

  5. Ich beweine jetzt schon diesen Verlust. Auch wenn es vielleicht aus mobiler Sicher wirklich klüger war, die Autorenbilder zu trennen, so hat man doch, wie es auch beabsichtigt war, immer eine Art persönliche Bindung zum Autor aufgebaut und hatte nicht einen “weißen Hintergrund mit Text” als Gegenüber.
    Ob wirklich AdWords-Einbußen dahinterstehen, wage ich nicht zu beurteilen, könnte es mir aber durchaus vorstellen…

  6. Hallo Gerald,

    besten Dank für diesen Beitrag.

    Ich bin da ganz bei dir: Es wird viele Webmaster geben, die in diesen Tagen beim Betrachten ihrer Analytics-Daten laut aufheulen. Dass das Entfernen der Autoren-Bilder keine Auswirkungen auf die CTR haben soll, halte ich für eine sehr mutige Behauptung (um es mal freundlich zu formulieren).

    Aber so ist es halt: Google gibt die Richtung vor und alle Webseitenbetreiber und SEOs, denen ein halbwegs zufriedenstellendes Ranking wichtig ist, rennen hinterher. Was bleibt ihnen, was bleibt uns auch anderes übrig?

    Bing mit seinem Marktanteil von knapp fünf Prozent ist wohl kaum eine Alternative…

    Beste Grüße

    Marc

  7. Hallo zusammen,

    ich hatte lange Zeit damit zu kämpfen überhaupt mein Authoren Bild in den Suchmaschinen zu bringen und jetzt wo es gerade mal erschienen ist, nimmt Google es wieder raus :( na toll. Fande die Idee mit den Authoren Bildern echt gut hat viel an Traffic gebracht. Schade das sie es rausgenommen haben.

    Danke für den Artikel.

  8. Also ich ärgere mich darüber! Erst habe ich meine Webagentur mit dem Einbinden des Autoren Bild beauftragt – hat natürlich etwas Geld gekostet – und nun ist es wieder weg – und meine Investition damit auch.

    Hallo Google – so kann ich nicht arbeiten ….. ihr redet immer von Vertrauen aufbauen – und haltet Euch selber nicht daran :-(

  9. Also aus Benutzersicht gesehen finde ich nicht, dass das ein großer Verlust ist. Das Autorenbild hat nunmal mit dem Inhalt nichts zu tun und hilft mir nicht wirklich, mich für ein Suchergebnis zu entscheiden?
    War es nicht sogar so, dass durch das Autorenbild weniger Platz für das Snippet zur Verfügung stand? Da würde ich aber den Fokus doch auf das Snippet richten und versuchen, den Inhalt dort so gut wie möglich zu beschreiben.

  10. Ich fand die Idee von Google damals sehr gut & es war eine gute Möglichkeit sich zusätzlich von anderen Ergebnissen zu unterscheiden.
    Warum das ganze entfernt wurde kann ich bis heute nicht wirklich verstehen…. schade

Schreibe einen Kommentar