Das Facebook Einmaleins – Die Information ist flüchtig

Die Halbwertszeit einer in Facebook geteilten Information liegt gefühlt bei deutlich weniger als 30 Minuten. Und manchmal auch nur bei 3 Minuten, z.B. wenn ich nicht aufpasse und einfach auf Reload drücke und neue Nachrichten hereinströmen, der alte Datenstrom sich aber gleich mit verbiegt. So wie gestern, als ich über eine dieser typischen viralen Rechenaufgaben gestolpert bin: 40 + 40 * 0 + 1 = “1, 41 oder 82”? Gelesen, geschmunzelt, weitergelesen. Und dann den Newsfeed nachgeladen habe. Und dann doch noch meinen Senf zur Rechenaufgabe abliefern wollen. Und dann mir einen Wolf gesucht habe, über ein Dutzend Abwandlungen der Aufgabe gestolpert bin, aber alles wiedergefunden habe, nur genau diesen einen Beitrag nicht.

Die Informationen in Facebook sind nicht nur flüchtig, die sind sogar völlig überflüchtig. Eine einmal gelesene Nachricht ist fast nicht mehr aufzufinden. Als Suchmaschine für Inhalte versagt Facebook auf ganzer Linie. Eigentlich erschreckend. Man kann sich das mit den Informationen und Facebook so vorstellen. Facebook ist ein Luftballon. Da pusten wir die Informationen rein. Die aktuell interessierenden Informationen sind die auf der Ballonhülle. Irgendwie ein schönes und sehr passendes Bild. Aber weiter im Kontext. Der Ballon wird immer größer und größer, irgendwann kommt der große Knall und am Ende bleibt nur heiße Luft zurück ;-)

Zum Schluss noch meine Anmerkung zum angesprochenen Einmaleins: 40 + 40 * 0 + 1
Bei meiner Suche nach dem Beitrag habe ich die Aufgabe sowohl in Reinform als auch mit Wahlmöglichkeit 1, 41, 82 gesehen. Wenn man dann die Kommentare durchflog, wurde vereinzelt die 1, ansonsten die 41 und nie die 82 genannt. Denn 82 ist völliger Quatsch. Mir fällt keine noch so falsche Rechenweise ein, die eine Lösung 82 zuließe. Und das wollte ich anmerken ;-) Eine weitere Recherche zeigt dann auch Aufgaben mit 1, 41 und 81 als Alternativen. Das wäre dann zwar besser, aber immer noch jenseits von gut und böse :)

3 Gedanken zu “Das Facebook Einmaleins – Die Information ist flüchtig”

  1. Toller Beitrag, ist mir auch schon öfter aufgefallen, ich meine mich aber erinnern zu können, dass man die Kontinuietät der Anzeigen gewährleisten kann, indem man an den Einstellungen herumschraubt, die den Newsfeed betreffen:

    Einfach nach dem Liken einer Seite oder Adden einer Person auf die drei Punkte neben dem “Like / Freunde”-Symbol gehen und dann auf “Benachrichtigungen erhalten” klicken ;)

    LG

  2. Hi Gerald,

    schnallt ja keiner was Du hier schreibst #lol Facebook ist schon eine üble Geschichte. Neulich kam ja mal wieder der Film im TV, da wurden ja auch die Anfänge von Facebook noch einmal skizziert. Paar Jahre noch, dann läuft da auch nichts mehr so wie es soll.

    Grüße

    Gretus

  3. Die Information ist nicht nur flüchtig, sie rotiert für immer im Mahlstrom der FB Nutzer, da deren Gedächtnisleistung unterhalb derer von Godfischen liegt und somit immer und immer wieder hervor gekramt wird.
    siehe auch http://www.surfgarden.de/blog/2006-10/digg-nutzer-sind-duemmer-als-goldfische/

    Immerhin kann man sich mit FB perfekt von der Arbeit abhalten, oder die ganz Klugen definierebn es Social Media Research/Optmizazitation oder sonstwas und rechnen es ab ;-)

    Btw. was kommt denn jetzt raus? 42?!

Schreibe einen Kommentar